Sie sind hier: Home  //  Ausschreibungen  //  Mobilität der Zukunft

Mobilität der Zukunft



Ausschreibungen aus dem Konjunkturpaket


Mobilität der Zukunft ist das österreichische Förderungsprogramm für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich. Im Fokus stehen die nachhaltige Entwicklung und Sicherung der Mobilität bei gleichzeitiger Minimierung der negativen Auswirkungen des Verkehrs.

Die Ausschreibungen aus dem Konjunkturpaket sind mit 12 Mio. EUR budgetiert, davon 5 Mio. EUR für urbane Mobilitätslabore, 5 Mio. EUR für nachhaltige Fahrzeugtechnologien und 2 Mio. EUR für Stiftungsprofessuren im Bereich Mobilität.

Die Ausschreibungen im Überblick:

Urbane Mobilitätslabore

Ausschreibungsschwerpunkt:

 

  • Mobilitätslabore als Baustein missionsorientierter FTI-Politik zur Transformation urbaner Mobilität in Österreich

 

Förderungsinstrument:

  • Innovationslabor: Förderung: max. 1 Mio. EUR, Förderungsquote: max. 50 %, Laufzeit: max. 5 Jahre, Antragsteller: Betreiberorganisation


Nachhaltige Fahrzeugtechnologien

Ausschreibungsschwerpunkte:

 

  • Brennstoffzellen und Wasserstoff – Entwicklung von Brennstoffzellen und deren Komponenten sowie Einsatz und Betankung/Speicherung von Wasserstoff
  • Leichtbau, Produktionstechnologien und Fahrzeugintegration
  • Fahrzeugelektronik, Simulation, Sensorik und Automatisierung
  • Nichtfossile Treibstoffe und Energieträger für mobile Anwendungen

 

Förderungsinstrumente:

 

  • Kooperatives F&E-Projekt: Förderung: min. 100.000 EUR - max. 2 Mio. EUR, Förderungsquote: 35 %-85 %, Laufzeit: max. 3 Jahre, Antragsteller: Konsortium mit Konsortialführer (min. 2 Unternehmen oder 1 Unternehmen + 1 Forschungseinrichtung)
  • Sondierung zur Vorbereitung eines kooperativen F&E-Projekts: Förderung: max. 200.000 EUR, Förderungsquote: 40 % - 80 %, max. 1 Jahr, EinzelantragstellerInnen oder als kooperative Vorhaben (Großunternehmen nur in Kooperation)


Interessensbekundung für Stiftungsprofessuren im Bereich Mobilität

Die Einladung zur Interessensbekundung richtet sich an österreichische Universitäten gemäß § 6 UG 2002 und DUK-Gesetz 2004.

Themen:

 

  • Thema 1: Aktive Mobilität im handlungsfeldübergreifenden Kontext Umwelt/Klimawandel, Gesundheit und Wirtschaft
  • Thema 2: Akustik und Lärmwirkungsforschung im Verkehrswesen

 

Förderungsinstrument:

  • Stiftungsprofessur: Förderung: max. 1,5 Mio. EUR, Förderungsquote: max. 50 %, Laufzeit: max. 5 Jahre

Einreichschluss für Nachhaltige Fahrzeugtechnologien und Urbane Mobilitätslabore: 26. Mai 2021, 12:00 Uhr
Einreichschluss für die Interessensbekundung zu den Stiftungsprofessuren: 14. April 2021

Die Ausschreibungsleitfäden und die Instrumentenleitfäden finden Sie hier.

Für Fragen zur Ausschreibung wenden Sie sich bitte für Nachhaltige Fahrzeugtechnologien an Herrn DI Dr. Johannes Fritzer (T +43 57755 5032, johannes[dot]fritzer[at]ffg[dot]at) und für Urbane Mobilitätslabore an Herrn Dr. Dietrich Leihs (T +43 5 7755 5034, dietrich[dot]leihs[at]ffg[dot]at) von der FFG.