Sie sind hier: Home  //  News  //  Positionspapier zum Globalen Wettbewerb
Positionspapier zum Globalen Wettbewerb

Der Verband der Bahnindustrie hat im April 2019 ein Positionspapier zum Globalen Wettbewerb beschlossen.


Die Unternehmen der österreichischen Bahnindustrie sind fit für den internationalen Wettbewerb. Die Exportquote von 70% und eine Forschungsquote von 6% ihres Umsatzes unterstreichen dies.

 

Ausschlaggebend für die Branche als Global Player sind faire Zutrittsbedingungen in allen Märkten und damit die Beseitigung von Wettbewerbsverzerrungen, die derzeit zunehmend zu einer Ungleichbehandlung gegenüber Unternehmen aus Drittländern führen.


Drittländer haben derzeit günstigere Rahmenbedingungen im europäischen Markt und beeinflussen daher auch den wesentlich kleineren Markt an Privatbahnbetreibern. Diese Entwicklung hat jedoch geopolitische Auswirkungen auf den gesamten Sektor. So können mit Billigstangeboten Referenzen für den Marktzutritt in Europa geschaffen werden, die einen fairen Wettbewerb für europäische Anbieter umgehen.


Daher fordert der Verband der Bahnindustrie zu den angeführten Themen die Unterstützung der Politik, um auf europäischer Ebene gemeinsame Antworten zu finden.